Kontakt
Team
Geburtshilfe
Geburtshilfe
Gynaekologie
Links
Privat
Nizza

 

  VERHÜTUNG

Was bieten wir Ihnen an?
   
Kommen Sie für eine Besprechung in die Praxis von Herrn Prof. R. Gaudenz. 
   

Pille danach
   
Postkoitale Kontrazeption mit dem Ziel der Nidationsverhinderung (Bremsen von Ei-Einnistung):
2 Tabletten NorLevo müssen geschluckt werden.
Beginn so schnell, wie möglich nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr.
Optimale Wirkung innert 48 Stunden (bis 72 Stunden).
   

Ovulationshemmer / Antibaby-Pillen

  • Es gibt die älteren Kombinationspräparate mit 50 Microgramm Östrogen.
  • Die Diane-35, das für junge Frauen mit Akne (unschöner Haut) Wunder wirkt. (Feminac 35, Minerva)
  • Die klassischen Kombinationspräparate mit 30 Microgramm Östrogen, von denen es sehr viele gleichwertige Markenpräparate gibt.
  • Die schwächer dosierten Pillen mit 20 µg Östrogen, wie das Mercilon, Meloden-21 oder Harmonet werden immer beliebter.
  • NEU die tiefstdosierten Mikropillen mit nur 15 µg Östrogen, die Minesse oder Mirelle mit neu 28 Tabletten, die durchgehend eingenommen werden müssen !!
  • Die Pillen ohne Östrogen wie die neue Cerazette sind während des Stillens besonders geeignet.
  • Für besondere Indikationen gibt es auch Sequenziell-Präparate, Step-up- Präparate mit zwei und drei Stufen und anderes mehr.

   

Multiload-Spirale
   

Es gibt Kupfer-Spiralen, die man 3 Jahre oder 5 Jahre in der Gebärmutter belassen kann und die einen sehr guten Schutz geben. Sie eignen sich besser für Frauen die schon einmal schwanger waren.
Eingelegt wird sie während der Mens. 
Mit der Kupferspirale kann die Menstruation etwas stärker und länger sein.

Gyne-Fix (Spirale)
   
Es ist ebenfalls ein intrauterines Verhütungsmittel, bestehend aus mehreren Kupferhülsen, die auf einem Faden aufgereiht sind. Es wird in die obere Gebärmutterwand fixiert und ist dann flexibel (wichtig z.B. bei starker Gebärmutter-Knickung). Diese Spirale hat auch eine geringe Grösse. Auch sie wird 5 Jahre belassen. 
   

Mirena (Spirale)  -->  mehr Informationen
   
Die Gelbkörper-Hormon-Spirale ist heute die mordernste und beliebteste Spirale, weil die Menstruationen sehr kurz und schwach werden. Ein Teil der Frauen haben gar keine sichtbare Blutung mehr. Der Schutz vor einer Schwangerschaft ist ausgezeichnet. Auch sie kann 5 Jahre belassen werden. Unangenehm können gewisse Schmierblutungen in den ersten Monaten nach Einlage sein, auf die man sich einstellen muss. Diese Spirale kann auch bei Frauen die nie schwanger waren eingesetzt werden, sofern die Grösse der Gebärmutter im Ultraschall genügend gross ist.
   

Implanon  -->  mehr Informationen
   

Ist ein langwirksames hormonelles Empfängnisverhütungsmittel in der Form eines kleinen, dünnen Kunststoffstäbchen, das auf der Innenseite Ihres Oberarmes direkt unter die Haut eingesetzt wird.
In der Praxis von Herrn Prof. Gaudenz können Sie das Implanon einsetzen lassen.
Falls Sie von der Pille auf Implanon wechseln wollen, ist der Tag nach der letzten Pilleneinnahme einer Packung sehr geeignet oder dann am ersten Menstag. Die Implanon Einlage erfolg in Lokalanästhesie.
Auch mit dem Implanon werden die Perioden kürzer und schwächer. Verlangen Sie eine Informationsbroschüre und beachten Sie die Nebenwirkungen.  

Sterilisation  -->  mehr Informationen
   

Bei der Frau werden beide Eileiter mit einem kleinen Silicon Ring abgeklemmt.
Dafür sind eine Vollnarkose und eine Bauchspiegelung notwendig. Es gibt zwei kleine Schnitte, einen im Bauchnabel und einen an der Schamhaargrenze.
Die Sicherheit ist 100%, aber, wie es so ist in der Medizin, ohne Garantie.
Die Sterilisation kann mit einer mikrochirurgischen Operation (Dauer ca. 3 Stunden bei einem Spitalaufenthalt von ca. 5 Tagen) rückgängig gemacht werden. 
   

Vasektomie
   

Beim Mann werden die Samenleiter in Lokalanästhesie operativ durchtrennt. Dies macht in der Regel der Urologe. Der Eingriff wird ambulant vorgenommen. Die Reversibilität ist weniger gut als bei der Frau, je länger die Vasektomie zurück liegt, desto schlechter.
Kosten: In derselben Grössenordnung wie die Sterilisation bei der Frau.




GaudiWeb