Kontakt
Team
Geburtshilfe
Geburtshilfe
Gynaekologie
Links
Privat
Nizza

 

  SCHWANGERSCHAFTSKONTROLLEN

Dazu gehören die Gespräche, die Beratungen, die klinischen Untersuchungen, Blutentnahmen, Ultraschalluntersuchugen, Herztonkontrollen und die Besprechung der Geburt.

Nach einer Ultraschall-Kontrolle ganz am Anfang der Schwangerschaft zur exakten Terminbestimmung, folgen weitere Ultraschalluntersuchungen in der 13. Woche, in der 20. und 30. Woche.

Schwangerschafts-Kontrollen sind üblich alle 4 Wochen und dann gegen Ende der Schwangerschaft alle 2-3 Wochen.

Notwendigen Untersuchungen in der Schwangerschaft sind:

Blutgruppe mit Rhesusfaktor, Antikörper, Lues-Serologie, Röteln- und Toxoplasmose-Antikörper, Hepatitis-Serologie, Blutzucker und Glukose-Belastungstest. 
Regelmässig kontrolliert werden: Blutdruck, das Hämoglobin, der Urin, der Bauchumfang, der Fundusstand und die kindlichen Herztöne.

In Terminnähe und besonders bei Terminüberschreitung werden Kontrollen auf der Geburtsabteilung oder in Gebärsaal Ihrer Wahl sinnvoll. Mit der Ableitung der Herztonkurve (CTG) wird das Wohlbefinden des Kindes überprüft.

   

Embryo   Embryo in der Fruchtblase




GaudiWeb